Willkommen beim FC Oberrot 1928 e.V.

Fertighaus Weiss - Partner der FCO Jugend

Partner der Jugendmannschaften des FC Oberrot - Fertighaus Weiss:
Informationen hier: https://fertighaus-weiss.de/unternehmen/

E-Junioren Saison 2017/2018

Die Mannschaft mit Ihrem Trainerteam.

1. Rundenspiel gegen VFR Murrhardt

Nach 3 Wochen Vorbereitung, zwei Testspielen und einen Vorbereitungsturnier stand für unsere E-Jugend am Wochenende nur der Saisonstart an. Hier kam es gleich zu einem Lokalderby gegen unseren Nachbarn aus Murrhardt.

Unsere Spieler zeigten von Beginn an eine klasse Leistung und ließen Ball und Gegner laufen. So kam es bereits nach wenigen Minuten zu einer Doppelchance durch Finn-Luca Stein und Ben Klenk.

Kurze Zeit später prüfte Fynn Benz den Murrhardter Schlussmann mit einem Distanzschuss, jedoch ging auch dieser knapp vorbei.

 

In Minute acht kamen nun auch die Gäste zum ersten Mal gefährlich vors Tor und sorgten mit einem Pfostentreffer für mächtig Gefahr. Im Gegenzug spielten wir einen Lehrbuchmäßigen Konter über Ben Klenk, Finn-Luca Stein und Noah Wieland. Nachdem Querpass von Finn-Luca konnte Noah zum 1:0 Führungstreffer einschieben.

Kurz darauf verfehlte Finn-Luca eine klasse Flanke von Colin Turan nur um Haaresbreite, da der Torwart den Ball noch mit den Fingerspitzen ablenken konnte.

Nach 11 Minuten markierte Noah mit einem abgefälschten Distanzschuss das 2:0 für unseren FCO.

Bereits zwei Minuten später fiel der nächste Treffer. Den Schuss von Collin Turan konnte der Keeper noch abwehren, allerdings gegen den Nachschuss von Noah war er chancenlos.

In der Folgezeit boten sich uns immer wieder gute Schussmöglichkeiten. Kurz vor der Pause fiel dann durch ein Eigentor das 4:0 für uns.

Nach einer klasse ersten Halbzeit ging es nun in die Pause. Hier kamen mit Michael Knupfer, Fabian Stürmer und Dorian Hoti drei neue Spieler. Unsere Mannschaft versuchte aber weiterhin druckvoll nach vorne zu spielen, jedoch kam nun der VfR auch zu der ein oder anderen Möglichkeit, sodass unser Torhüter Collin Welz auch sein Können unter Beweis stellen durfte.

 

Die erste Torchance in Halbzeit zwei gehörte jedoch wieder uns. Nach einer herrlichen Flanke von Fabian verpasste Dorian in der Mitte nur knapp. Im Anschluss musste Collin zum ersten Mal einen gefährlichen Ball entschärfen.

Nach 32 Minuten traf Ben mit einem unhaltbaren Fernschuss zum 5:0. Nur eine Minuten später gelang Noah sein 4. Treffer. Nach einem herrlichen Doppelpass mit Dorian schob er de Ball überlegt zum 6:0 ein.

Die nächste Chance durch Fabian konnte der Murrhardter Keeper entschärfen. In Minute 40 traf Finn-Luca mit einem klasse Linksschuss unhaltbar links oben in den Winkel zum 7:0.

Leider ging uns nun in dieser Phase etwas die Ordnung in der Abwehr verloren. Nach dem unsere Verteidiger zu weit aufgerückt waren, kam Murrhardt zu einem Konter. Collin Welz konnte den ersten Schuss noch abwehren, aber beim Nachschuss war er machtlos. So traf Murrhardt zum 7:1 Ehrentreffer.

Auch bei der nächsten Murrhardter Möglichkeit musste er sein ganzen Können aufbringen und lenkte den Ball mit einer herrlichen Parade um den Pfosten zum Eckball. Finn-Luca sorgte noch einmal mit einem schönen Schuss aus der Drehung für Torgefahr, jedoch ging der Ball knapp drüber.

Fazit: Unsere Mannschaft zeigt sich gleich im ersten Spiel von einer super Seite und hat über das gesamte Spiel die Fäden in der Hand und alles im Griff.

Das nächste Spiel findet nun am Samstag in Unterrot statt.

Bereits unter der Woche stand das Pokalspiel gegen Plüderhausen II an. Allerdings verzichtete der Gegner auf das Spiel und es wurde mit 3:0 für uns gewertet. Die 2. Pokalrunde findet Mitte Oktober statt. Der Gegner steht noch nicht fest.

 

Eure Trainer Trainer M. Wieland und E. Turan

 

2. Rundenspiel gegen SpVgg Unterrot

 

E-Jugend feiert nächsten Kantersieg

 

Von Beginn an übernahmen unsere Spieler das Kommando und setzten sich in der Unterroter Spielhälfte fest. Unterrot hatte über das gesamte Spiel lediglich drei Torschüsse zu vermelden!

Unsere Mannschaft schaffte es dagegen auf weit über 30 Torschüsse und hatte dazu noch viermal Aluminiumpech.

Los ging es bereits in Minute eins mit einer Torchance von Finn-Luca.

In Minute vier traf Noah nur den Pfosten.

Das erste Tor gelang dann nach sieben Minuten. Noah steckte den Ball klasse zu Finn-Luca durch und dieser schob überlegt zum 1:0 Führungstreffer ein.

In der Folgezeit ging das muntere Torwandschießen weiter. Es folgten Tormöglichkeiten im Minutentakt und der Unterroter Keeper brachte unsere Stürmer das ein oder andere Mal zum verzweifeln. Immer wieder verhinderte er mit klasse Paraden einen höheren Rückstand.

Nach 17 Minuten nun das nächste Mal Aluminium. Enes traf bei seinem Schuss nur das Lattenkreuz. Eine Zeigerumdrehung später machte er es dann besser.

Nach Vorarbeit von Noah, traf Enes zur 2:0 Führung.

In Minute 21 kam nun auch Unterrot zum ersten Torschuss. Allerdings war dieser kein Problem für unseren Torhüter Collin Welz. Mit dem 2:0 ging es nun auch in die Pause.

In Halbzeit zwei zunächst das gleiche Bild. Ben traf mit einem herrlichen Fernschuss wieder nun die Latte und der Ball sprang anschließen nur auf die Torlinie.

Zur Verwunderung aller, gelang Unterrot nun der Anschlusstreffer. Nachdem die Abwehr einmal nicht auf der Höhe war und geschlafen hat, verkürzte die Heimmannschaft auf 1:2.

Unsere Spieler zeigten sich aber wenig beeindruckt und nun begann das muntere Tore schießen.

Noah schoss nach einem Abwehrfehler der Unterroter Mannschaft das 3:1 und stellte den alten Abstand wieder her.

Kurze Zeit später erzielte Fabian nach Vorarbeit von Noah das 4:1 für unseren FCO.

Im Anschluss traf Noah nur die Latte. Nun waren noch 10 Minuten zu spielen und die Defensive der Heimmannschaft hielt dem Druck immer weniger Stand.

Nach 43 Minuten erzielte Fabian seinen nächsten Treffer zur 5:1 Führung.

Zwei Minuten später schoss Noah nach Vorarbeit durch Dorian das 6:1.

Im Anschluss erzielte Edonis mit seinen ersten Saisontreffer das 7:1 nach herrlicher Vorlage von Finn-Luca.

Dieser wiederum durfte eine Minute später selber sein Tor zum 8:1 bejubeln.

Den Schlusspunkt setzte dann noch einmal Fabian Stürmer mit seinem dritte Treffer an diesem Tag.

Das Endergebnis ist somit ein 9:1 Auswärtssieg für unseren FCO.

 

Fazit: Sollte sich die Mannschaft weiterhin in so starker Form präsentieren, dann haben sie sehr gute Chancen die Herbstrunde als Sieger der Qualistaffel 03 zu beenden und gegen die TSG Backnang die 3. Pokalrunde zu erreichen.

 

Eure Trainer M. Wieland und E. Turan

 

 

E-Jugend feiert 3. Sieg im 3. Spiel

Am 3. Spieltag der Qualistaffel 03 spielte unsere E-Jugend zuhause gegen den Tabellenzweiten FC Welzheim.

Man spürte sofort, dass dieses Spiel nicht so leicht werden würde wie eine Woche zuvor.

Welzheim hielt körperlich sehr gut dagegen und sorgte mit blitzschnellem Umschaltspiel immer wieder für viel Gefahr.

Dennoch hatten wir den ersten gefährlichen Torschuss durch Ben Klenk nach 3 Minuten. Dieser wurde allerdings zum Eckball abgewehrt. Wesentlich besser lief es eine Minute später. Noah Wieland legt den Ball quer zu Finn-Luca Stein und dieser schob zum 1:0 Führungstreffer ein.

Die nächste Tormöglichkeit gehörte wiederum Ben Klenk, aber auch dieser Schuss wurde vom Torhüter erfolgreich entschärft.

Das 2:0 in Minute elf war eine Kopie des Führungstreffers. Noah Wieland legt quer auf Finn-Luca Stein und dieser schließt überlegt und souverän ab.

Nun kam Welzheim immer besser ins Spiel und zu ihrer ersten richtigen gefährlichen Torszene. Nach einen Foul kurz vor dem Strafraum schossen sie den Freistoß an die Latte. In dieser Szene hatten wir Glück, da unser Torhüter Collin Welz diesen Ball nicht mehr erreicht hätte.

In dieser Phase ließen wir nun dem Gegner zu viel Raum und waren zu passiv im Zweikampfverhalten. Welzheim hatte jetzt seine beste Phase im gesamten Spiel und bekam in Minute 16 einen berechtigten Foulelfmeter, allerdings konnte Collin Welz diesen Ball klasse halten und es blieb bei der 2:0 Führung.

Wir nahmen anschließend wieder etwas Fahrt auf und versuchten den Gegner mehr und mehr in die eigene Hälfte zu drängen.

So hatte Noah Wieland in der 20. Minute noch einen Pfostenknaller und Edonis Halimi setzte kurze Zeit später einen Distanzschuss nach einem Eckball knapp über das Tor.

Mit dem Halbzeitpfiff wurde Noah Wieland im Strafraum gefoult, allerdings setzte er den Strafstoß neben das Tor. Mit der 2:0 Führung ging es in die Pause.

Nach der Pause versuchten wie weiterhin den Druck hoch zu halten und den Gegner zu beschäftigen.

So schloss Enes Birol nach 27 Minuten einen Angriff mit dem 3:0 ab.

Bereits zwei Minuten später sorgte Noah Wieland für klare Verhältnisse, als er eine Vorlage von Edonis Halimi zum 4:0 für unseren FCO abschloss.

In der Folgezeit hatten wir nun alles im Griff und ließen Ball und Gegner geschickt laufen.

Welzheim setzte nun nicht mehr so entschlossen nach wie noch Mitte der ersten Halbzeit. Es ergaben sich dadurch mehrere gute Schussmöglichkeiten für die Außenbahnspieler Fabian Stürmer und Dorian Hoti. I

n Minute 38 musste Collin Welz noch einmal sein ganzen Können aufzeigen und die einzig gefährliche Aktion von Welzheim in Halbzeit zwei entschärfen.

Drei Minuten später setzte Noah Wieland nach herrlicher Vorlage von Dorian Hoti den Schlusspunkt zum 5:0 Führungstreffer.

Anschließend verschoss Finn-Luca Stein noch einen Foulelfmeter.

Die letzte Szene gehörte dann noch einmal unserem FCO.

Einen Freistoß kurz vor Ende setzte Noah Wieland an die Latte und Finn-Luca Stein den Nachschuss über das Tor.

Unsere Mannschaft präsentiert sich seit Wochen in hervorragender Form und nächsten Samstag geht es nun zum Auswärtsspiel nach Kaiserbach. Hier kann man bereits einen großen Schritt in Richtung Herbstmeisterschaft machen.

 

Euer Trainer M. Wieland

 

 

 

E-Jugend mit klasse Leistung bei Flutlichtspiel

Den zahlreichen Zuschauern an der Seitenlinie boten unsere E-Jugendspieler bei Flutlichtatmosphäre eine überzeugende Leistung.

Von Beginn an übernahmen wir das Kommando und setzten uns in der Hälfte der SGM Rudersberg / Schlechtbach fest.

Unser Gegner stand bis dahin auf Tabellenplatz vier mit 4 Punkten aus 4 Spielen.

So ließ auch der erste Torschuss nicht lange auf sich warten. Doch unsere ersten beiden Versuche durch Fynn Benz und Noah Wieland konnte der Torhüter entschärfen.

Besser machte es dann Ben Klenk in Minute sechs. Nach herrlichem Zusammenspiel mit Noah Wieland schoss Ben Klenk sehenswert zur 1:0 Führung ein und eröffnete damit das Tore schießen.

Sechs Minuten später steckte Noah Wieland den Ball klasse zu Finn-Luca Stein durch. Dieser ließ sich nicht zweimal bitten und schob den Ball überlegt zum 2:0 am Torwart vorbei.

Auch in der Folgezeit waren wir Dauergast am gegnerischen Strafraum und es ergaben sich uns zahlreiche Schussmöglichkeiten.

Unser Torspieler Collin Welz musste nur einmal in höchster Not vor dem heran stürmenden Angreifer klären.

Nach 20 Minuten gelang dann Noah Wieland nach zwei Vorlagen nun auch sein erster Treffer zur 3:0 Führung.

In den nächsten fünf Minuten konnten wir nun den Halbzeitstand durch Tore von Ben Klenk, Colin Turan und Finn-Luca Stein auf 6:0 hochschrauben.

Somit ging man mit einer deutlichen Führung in die Pause, wobei man phasenweise noch träge wirkte und die letzte Zielstrebigkeit gegen einen engagiert kämpfenden Gegner vermissen ließ.

Zur Pause kamen nun mit Michael Knupfer, Ahmet Abdelrihm, Dorian Hoti und Fabian Stürmer gleich vier neue Spieler.

Unsere Spieler knüpften aber nahtlos an die gute erste Halbzeit an und zeigten sich nun wesentlich frischer und zielstrebiger, wobei uns die SGM Rudersberg / Schlechtbach mit zunehmender Spieldauer immer mehr Räume überließ.

Kurz nach der Pause konnte der eingewechselte Ahmet Abdelrihm einen Doppelpack und damit seine ersten beiden Saisontore erzielen. Er schloss dabei beide Male nach schönem Zuspiel von Noah Wieland ein Dribbling von der linken Seite mit den Toren zum 7:0 und 8:0 ab.

In der 37. Minute traf dann Fabian Stürmer mit einem sehenswerten Distanzschuss zur 9:0 Führung.

Nur eine Minute später konnte auch Dorian Hoti seinen ersten Treffer an diesem Abend bejubeln. Nach mehreren guten Möglichkeiten zuvor, schloss er nun einen Angriff mit dem 10:0 ab.

Mit dieser hohen Führung im Rücken wurden wir leider in der Defensivarbeit etwas nachlässiger und somit kam nun unser Gegner zu mehreren Torschüssen. Allerdings war unser Torhüter und seine Abwehrleute immer zur Stelle.

Nach einem dieser Angriffe schnappte sich dann Fynn Benz den Ball am eigenen Strafraum und lief mit einem herrlichem Solo und über den gesamten Platz und ließ dabei mehrere Gegner wie Slalomstangen neben sich stehen. Leider strich sein Schuss am Ende ganz knapp am Pfosten vorbei.

Dieses wunderbare Solo hätte auf jeden Fall einen Tor verdient gehabt.

Besser machte er es dann eine Minute später, als er einen Angriff nach Zuspiel von Finn-Luca Stein mit einem überlegten Abschluss zum 11:0 vollendete. Nun ging das Spiel noch knappe sechs Minuten und es ging nun hin und her.

Einen dieser Angriffe nutzte Rudersberg zwei Minuten vor Schluss zum 11:1 Ehrentreffer.

Mit dem Schlusspfiff markierte dann Dorian Hoti den 12:1 Entstand.

 

Fazit: Unsere E-Jugendspieler präsentieren sich die gesamte Herbstrunde über in starker Form und können nun am 11.11.2017 einen Spieltag vor Schluss die Herbstmeisterschaft perfekt machen.

 

Euer Trainer M. Wieland

E-Jugend holt sich die Meisterschaft

Bereits einen Spieltag vor Ende der Runde sicherte sich unsere E-Jugend Mannschaft die Meisterschaft in der Qualistaffel 03 Rems Murr durch einen 8:2 Sieg gegen Althütte.

Schon nach zwei Minuten traf Noah Wieland mit dem ersten Torschuss zur 1:0 Führung.

Unsere Spieler präsentierten sich in den Anfangsminuten höchst konzentriert und spielfreudig.

So gelang Finn-Luca Stein in Minute acht nach Vorlage von Enes Birol das 2:0 für unseren FC Oberrot.

Auch in der Folgezeit ließen wir Ball und Gegner geschickt laufen.

So verpasste Finn-Luca Stein eine schöne Hereingabe von Ben Klenk in Minute elf nur um Haaresbreite.

Eine Minute später war dann der Steilpass von Noah Wieland einen Tick zu lang für ihn. I

n dieser Phase des Spiels gelang es Althütte kaum sich von unserem Dauerdruck zu lösen. So kamen es zu mehreren Schussmöglichkeiten durch Ben Klenk und Enes Birol, jedoch war der Torwart jedes Mal zur Stelle.

Nach 16 Minuten vollendete dann Finn-Luca Stein einen präzisen Pass von Enes Birol zur 3:0 Führung.

Auch in den nächsten Minuten kreierten unsere Spieler mehrere schöne Angriffe.

So wurde der Schuss von Noah Wieland gehalten, der Schuss von Ben Klenk ging knapp am rechten Pfosten vorbei und der Versuch von Enes Birol über das Tor.

Besser machte er es dann kurz darauf. Nach Vorlage von Noah Wieland schloss er den Angriff mit dem Tor zum 4:0 ab.

In Minute 22 gelang nun der Nr. 10 von Althütte Noah Erhardt der erste Torschuss für sein Team, allerdings musste unser Torhüter Collin Welz hier nicht eingreifen.

Eine Minute später traf Enes Birol nach einem schönen Solo und einer technisch feinen Einzelaktion überlegt zur 5:0 Führung.

Eine Minute vor der Pause hatten wir dann schon alle den nächsten Torschrei auf den Lippen. Nach einer klasse Kombination über unsere rechte Seite legte Noah Wieland mustergültig auf Finn-Luca Stein ab. Leider traf dieser nach schöner direkt Abnahme nur den Pfosten, der Nachschuss von Ben Klenk ging dann am Tor vorbei.

Mit der 5:0 Führung ging es dann in die Halbzeit. Unsere Spieler boten eine ihrer besten Saisonleistungen. Wir hatten Phasenweise bis zu 80% Ballbesitz. Immer wieder sah man technisch feine Einzelaktionen, sowie überlegene und durchdachte Angriffsvarianten.

Zu Beginn der 2. Halbzeit kamen mit Dorian Hoti und Michael Knupfer dann zwei neue Spieler.

Noah Wieland setzte auch in Halbzeit zwei den ersten Torschuss ab. Althütte steigerte sich nun etwas und spielte mutiger nach Vorne. So kamen sie nach 29 Minuten durch Jannik Schäufele zum 1:5 Anschlusstreffer. Einen langen Ball schätzten unsere Verteidiger falsch ein und unserm Torhüter Collin Welz blieb in dieser Situation leider nur das nachsehen.

Unsere Spieler zeigten sich davon allerdings unbeeindruckt. So traf Noah Wieland kurze Zeit später mit einem sehenswerten Distanzschuss nur die Latte. Kurze darauf köpfte Noah Wieland nach eine Ecke über das Tor.

Besser machte er es dann in seiner nächsten Aktion. Nach einem schönen Zuspiel von Ben Klenk traf Noah Wieland zur 6:1 Führung.

Nur eine Minute später schickte Noah Wieland durch einen herrlichen Pass Dorian Hoti auf die Reise. Dieser schloss den Angriff mit einem herrlichen Lupfer über den Torwart hinweg zum 7:1 ab.

Anschließend verfehlte ein Schuss von Fynn Benz das Tor ganz knapp.

Acht Minuten vor Schluss zeigte die gut leitende Schiedsrichterin Helen Frank zu Gunsten von Althütte auf den Elfmeterpunkt. Dieser wurde von Noah Erhardt souverän verwandelt.

Das letzte Tor an diesem Tag erzielte dann Edonis Halimi nach Vorlage von Ahmet Abdelrihm zum 8:2 Endstand.

Fazit: Unsere Mannschaft wird ohne Punktverlust überlegener Meister in der Qualistaffel 03 Rems Murr.

Wir werden unser Training nun in die Halle verlegen und uns intensiv auf die sieben bevorstehenden Hallenturniere vorbereiten, um auch hier mit ähnlich guten Ergebnissen abzuschneiden.

 

Euer Trainer M. Wieland

 

E-Jugend startet durchwachsen in die Hallenturniere

Bereits am 16.12.2017 starteten unsere E-Jugendspieler beim TSV Eutendorf in ihre Hallenturnier Saison.

Hier handelte es sich um ein sehr starkes Teilnehmerfeld. Mit dabei waren insgesamt sieben Mannschaften, darunter drei Teams die ebenfalls ihre Qualistaffel gewinnen konnten. Eine dieser Mannschaften war unser Auftaktgegner aus dem Bühlertal.

Die SGM Bühlertann/Bühlerzell fand gleich super in das Spiel und verlangte uns alles ab. Am Ende mussten wir uns dann leider knapp mit 1:2 Toren in einem hochklassigem E-Jugendspiel geschlagen geben. Dennoch zeigten wir bei diesem Spiel unsere beste Turnierleistung.

Besser lief es dann im nächsten Spiel. Gegen die SGM Frickenhofen/Sulzbach gewann man verdient mit 1:0 Toren. Eine zu langsame und lässige Spielweise verhinderte einen höheren Sieg.

Das selbe Bild zeigten wir nun bei unserem nächsten Spiel, gegen den TSV Obersontheim. Auch hier wurden zu viele Angriffe unkonzentriert zu Ende gespielt und Bälle zu leichtsinnig verschenkt. Am Ende gab es dennoch einen souveränen 2:1 Sieg.

Leider sollte sich an unserer Spielweise und Einstellung an diesem Tag nur wenig ändern. So konnte die bis dahin sieglose Mannschaft aus Miedelsbach gegen uns mit 2:1 gewinnen.

Auch gegen den TSV Kupferzell reichte es zu keinem Sieg mehr. Am Ende verlor man knapp aber nicht unverdient mit 0:1 Toren. Uns fehlte an diesem Tag oft der letzte Biss und Entschlossenheit. Somit erreichten wir am Ende den vierten von sieben Plätzen.

 

Am 05.01.2018 waren wir dann zu Gast beim TSV Essingen in der Nähe von Aalen.

Zum Auftakt spielten wir gegen den FC Ellwangen. Wir legten von Beginn an gut los und ließen den Ball geschickt laufen. Verdient gingen wir dann auch mit 1:0 in Führung. Leider versäumten wir es nun in der folge Zeit unsere Führung auszubauen und verschenkten zahlreiche hochklassige Torchancen. So kam es wie es kommen musste. Ellwangen glückte 10 Sekunden vor Schluss der 1:1 Ausgleich.

Anschließend ging es nun gegen die Heimmannschaft. Auch hier spielten wir wieder sehr uneffektiv und darüber hinaus auch phasenweise viel zu kompliziert. Trotz klarer Überlegenheit und der besseren Spielanlage genügten dem TSV Essingen zwei Torschüsse um sich den 1:0 Sieg zu sichern.

Als nächsten spielten wir nun gegen die zweimal siegreiche Mannschaft aus Schrezheim. Hier gelang uns mit dem ersten Torschuss nach wenigen Sekunden gleich die Führung. Leider konnten wir auch in diesem Spiel nicht unsere beste Leistung abrufen und Schrezheim ging mit 2:1 in Führung. Jedoch zeigten wir in dieser Partie eine klasse Moral und gaben nicht auf. Am Ende gewannen wir nicht unverdient mit 3:2 Toren.

Zum Schluss ging es nun gegen die SGM Oberkochen/Königsbronn um den Halbfinaleinzug. Bei einem Sieg stand man sicher im Halbfinale. Wir begannen auch diese Partie sehr konzentriert und gingen verdient mit 1:0 in Führungen. Auch in diesem Spiel war man überlegen und zeigte die bessere Spielanlage. Jedoch vergab man auch hier wieder zahlreiche hochkarätige Tormöglichkeiten und spielte oft zu umständlich, bzw. traf die falschen Entscheidungen. So kassierten wir wieder einmal den 1:1 Ausgleich, was auch den Endstand bedeutete.

Wir schieden somit als Gruppendritter hinter den TSV Essingen und der SG Schrezheim aus.

Bei beiden Turnieren zeigten wir ein für uns untypisches Gesicht. Unserem Spiel fehlte die letzte Entschlossenheit. Unsere Spielweise war oftmals zu langsam und träge, auch bei der Chancenverwertung präsentierten wir uns extrem schwach. Hier gilt es nun in den nächsten Turnieren wieder an unsere guten Leistungen anzuknüpfen. Am Freitag haben wir bereits beim Vorturnier zum Jugend Euro Cup die Möglichkeit dazu.

 

Euer Trainer

M. Wieland

E-Jugend wieder mit starker Leistung

Beim 10. VR Bank Cup, dem Vorturnier zum 29. Jugend Euro Cup in Gaildorf zeigten sich unsere Spieler wieder von ihrer starken Seite.

Wir repräsentierten bei diesem Turnier den VfB Stuttgart und waren in der Gruppe C zusammen mit der SGM Frickenhofen/Gschwend (FC Bayern München), dem TSV Gaildorf 3 (Tottenham Hotspur) und der Spvgg. Unterrot (1. FC Köln).

Zu Beginn ging es gegen die SGM Frickenhofen/Gschwend. Unser Gegner überzeugte von der ersten Minute an mit einer starken Leistung. Es entwickelte sich im Laufe der Partie ein echtes Spitzenspiel mit Torszenen auf beiden Seiten.

Immer wieder mussten die Torhüter mit klasse Paraden ihr ganzes Können aufzeigen.

Schöne Spielzüge und technisch feine Einzelaktionen wurden von den Zuschauern immer wieder mit viel Beifall belohnt. Am Ende trennte man sich gerecht mit einem 0:0 Unentschieden, wobei es aber auch gut 3:3 hätte enden können.

Anschließend ging es nun gegen Unterrot, bzw. den 1. FC Köln. Hier hatten wir von Beginn an die Zügel in der Hand und ließen Ball und Gegner geschickt laufen. Folgerichtig gingen wir auch früh im Spiel mit 1:0 in Führungen. Leider versäumten wir es im Anschluss unsere guten Torchancen besser zu nutzen und mit dem 2:0 für mehr Ruhe im Spiel zu sorgen. So blieb das Spiel bis zum Schluss spannend. Jedoch stand unsere Abwehr sehr sicher und wir gewannen schließlich verdient mit 1:0 Toren.

Zum Abschluss der Gruppenphase spielten wir nun gegen den TSV Gaildorf 3. Hier gingen es im Fernduell mit Gschwend um den Gruppensieg. Unsere Spieler nahmen nun richtig Fahrt auf und spielten den TSV Gaildorf 3 phasenweise sprichwörtlich an die Wand. Unserem Gegner fiel es mit zunehmenden Spieldauer immer schwerer sich aus der eigenen Hälfte zu befreien. Am Ende siegten wir auch in der Höhe völlig verdient mit 7:0 Toren und feierten damit den höchsten Sieg im Turnier.

Gemeinsam mit Gschwend war man nun Gruppesieger und im Halbfinale. Hier mussten wir dann noch einmal gegen unseren Vorrundengegner antreten. Auch hier entwickelte sich wieder ein hochklassiges Fußballspiel. Unsere Jungs zeigten nun ihre beste Leistung seit Wochen. Im Minutentakt erspielten wir uns beste Tormöglichkeiten, darunter ein Latten- und Pfostentreffer. Die Gschwender Defensive musste des Öfteren in höchster Not klären und konnte nun mit vereinzelten Kontern für Entlastung sorgen. Man war nun klar das bessere Team. Als schon alle mit einem 9-Meterschießen rechneten, gelang der SGM der viel Umjubelte 1:0 Siegtreffer. 20 Sekunden vor Schluss zeigte der Schiedsrichter nach einem unglücklichen und unabsichtlichen Handspiel auf den 9-Meterpunkt. Somit schied man äußert unglücklich im Halbfinale aus.

Im kleinen Finale spielte man nun gegen die SGM Bühlerzell/Bühlertann. Leider ging uns nun nach diesem furiosen Halbfinalspiel gegen einen starken Gegner aus dem Bühlertal etwas die Kraft aus. Wir boten aber auch hier noch einmal eine starke fußballerische Leistung. Zweimal konnten wir einen Rückstand in diesem Spiel aufholen. Wir kassierten jedoch auch in diesem Spiel kurz vor Ende den entscheidenden Treffer. So gelang unserem Gegner 15 Sekunden vor Ende der 3:2 Siegtreffer zum Endstand.

Trotzdem nahmen wir voller Stolz unsere Medaillen entgegen. Als Belohnung durften die ersten vier Mannschaften einen Tag später mit ihrem jeweiligen Team gemeinsam bei der großen Eröffnungsfeier einlaufen.

Somit durften wir mit den angehenden Profis des VfB Stuttgart und dem späteren Turniersieger beim Jugend Euro Cup bei der großen Eröffnungsfeier einlaufen. Bereits vor dem Einlaufen gab es schon das erste Highlight. Gemeinsam mit den B-Junioren des deutschen Rekordmeisters konnten wir uns „warm machen“. Nach dem Einlaufen stand dann noch ein gemeinsames Mannschaftsbild und eine private Autogrammstunde in der VfB Heimkabine an.

Später schauten wir uns noch ein paar Spiele zusammen auf der Tribüne an. Für uns alle war dies ein unvergesslicher Nachmittag.

Euer Trainer M. Wieland

E-Jugend auch beim Hallertagblatt Cup im Einsatz

Mit 12 Spielern bzw. zwei Mannschaften fuhren wir letztes Wochenende zum Turnier des SSV Schwäbisch Hall in die Hagenbachhalle. Wir rundeten somit ein sportliches Wochenende mit Jugend Euro Cup und Auftritt bei der Jahresfeier ab.

Unsere 1. Mannschaft spielte in der Gruppe A gegen den SC Bibersfeld, die SGM Rosengarten und die SGM Weißbach/Niedernhall. Im ersten Vorrundenspiel siegte man locker mit 6:0 Toren gegen die SGM Weißbach/Niedernhall.

Auch im zweite Spiel hatte man mit dem SC Bibersfeld nur wenig Mühe und siegte am Ende auch in der Höhe verdient mit 8:1 Toren.

Zum Abschluss spielte man gegen, die SGM Rosengarten 3:3 Unentschieden und zog als Gruppensieger ins Halbfinale ein.

Hier ging es nun gegen den FSV Waiblingen. Leider war uns nun doch das lange und anstrengende Wochenende anzumerken. Gegen einen guten und stark pressenden Gegner erlaubten wir uns in der Defensive zu viele Unachtsamkeiten und verloren am Ende verdient, wenn auch zu hoch mit 0:5 Toren. Leider wurde unserer Offensive trotz mehrerer guter Szenen kein Tor gegönnt.

Ein ähnliches Bild bot sich im Spiel um Platz 3 gegen die Spvgg. Ansbach 09. Auch hier spielten wir über weite Strecken hervorragend mit und setzten in der Offensive immer wieder gute Nadelstiche. Uns war nun aber der Kräfteverschleiß deutlich anzumerken und somit verlor man am Ende gegen die große Kreisstadt aus Mittelfranken mit 0:3 Toren.

Dennoch nahmen wir voller Stolz unseren Pokal entgegen und waren froh trotz namhafter Gegner wie Obersulm, Waiblingen und Ansbach unter den ersten vier zu sein.

Unsere 2. Mannschaft spielte ein separates Turnier mit zwei Gruppen. In der Gruppe A spielte man gegen die jeweils zweiten Teams von der TuS Feuchtwangen, der SGM Gommersdorf/Krautheim, der SGM Vellberg/Großaltorf, dem SC Steinbach und dem VfL Mainhardt.

Zum Auftakt spielte man gegen Feuchtwangen, den späteren Gruppen- und Turniersieger. In einem starken und ausgeglichenen Spiel verlangtem wir unserem Gegner alles ab. Zwar konnte Feuchtwagen früh mit 2:0 in Führungen gehen, doch nach unserem Anschlusstreffer begann ihre Defensive zu wackeln. Wir hatten nun den Ausgleich mehrmals auf dem Fuß, doch leider wollte dieser nicht fallen und es blieb beim knappen 1:2 Endstand.

Auch im zweiten Spiel hatten wir etwas Pech, als mit dem Schlusspfiff der 1:0 Siegtreffer für SGM Gommersdorf/Krautheim fiel.

Besser machten wir es nun im dritten Spiel. Zwar gelang dem SC Steinbach nach unserer frühen 2:0 Führung der zwischenzeitliche Ausgleich, jedoch ließen wir uns davon nicht beirren und siegten am Ende verdient mit 4:2 Toren.

Auch das nächste Spiel gegen Mainhardt konnten wir souverän mit 3:0 für uns entscheiden.

Zum Abschluss in der Gruppe ging es nun gegen die SGM Vellberg/Großaltorf. Ähnlich wie bei der ersten Mannschaft ging uns nun etwas die Puste aus. So mussten wir uns leider gegen einen effektiven Gegner mit 1:4 geschlagen geben.

Im Spiel um Platz 7 ging es nun gegen die Heimmannschaft, den SSV Schwäbisch Hall. Durch zwei Fehler in der Abwehr ging der SSV früh mit 2:0 in Führung. Wir gaben jedoch nicht auf und erzielten den Anschlusstreffer. Dieser setzte noch einmal neue Kräfte frei und wir erspielten uns in der Folgezeit mehrere gute Möglichkeiten für den Ausgleich. Dieser wollte aber nicht fallen, so nutze Schwäbisch Hall einen Konter kurz vor Ende des Spiels zum 3:1 Endstand.

Am Ende waren wir doch alle zufrieden und hatten jede Menge Spaß an diesem Tag.

Euer Trainer M. Wieland

E-Jugend triumphiert beim Heimturnier

Nach mehreren Jahren gelang es unserer Oberroter Mannschaft mal wieder das eigene Hallenturnier in der Eugen und Herrmann Klenk Sporthalle zu gewinnen.

In einem starken Teilnehmerfeld mit insgesamt 10 Mannschaften waren wir mit zwei Temas, bzw. 14 Spielern vertreten.

Unsere 2. Mannschaft spielte dabei in der Gruppe B.

Zum Auftakt ging es gegen den TSV Michelfeld. Wir zeigten hier eine unserer besten Turnierleistungen und hielten gut mit dem späteren Halbfinalisten und Gruppensieger mit.

Unser Offensivtrio mit Dorijan Hoti, Ozan Akkas und Finn-Luca Stein erspielten sich dabei immer wieder klasse Tormöglichkeiten. Leider gelang Michelfeld 15 Sekunden vor Schluss der 1:0 Siegtreffer.

Danach hatten wir mit der SGM Schwäbischer Wald 2 einen weiteren Halbfinalisten als Gegner. Jedoch konnten wir nicht an die gute Leistung anknüpfen und verloren zu Recht mit 0:3 Toren.

Anschließend sollte es auch gegen den VfR Murrhardt nicht wirklich besser laufen. Hier kam wir zwar wieder etwas besser ins Spiel und hatten auch mehrere gute Torszenen, wie der Lattentreffer von Finn-Luca Stein. Doch Murrhardt konnte gegen Ende des Spiels zwei Tore erzielen und gewann mit 2:0.

Zum Abschluss der Gruppenphase gaben wir gegen die SGM Eutendorf/Ottendorf allerdings noch einmal alles. Unsere Defensive um Michael Knupfer und Fabian Stürmer hatte alles im Griff. Als dann Dorijan Hoti den feinen Querpass von Ozan Akkas zum 1:0 Siegtreffer einschob kannte der Jubel kein halten mehr.

Im Spiel um Platz 7 ging es gegen die SGM Schwäbischer Wald 1. Hier zeigte nun unser Stürmer Finn-Luca Stein sein bestes Spiel und ebnete mit seinen beiden herrlichen Toren den Weg zum 2:1 Sieg.

Auch hier wurde die Mannschaft von der gut besetzten Tribüne für ihre gute Leistung lautstark gefeiert.

Somit erreichten wir einen guten 7. Platz.

 

Das Auftaktspiel besttritt unsere 1. Mannschaft gegen die SGM Schwäbischer Wald 1. Man kam gut in das Spiel rein und konnte sofort erste Akzente in der Offensive setzen. Allerdings gelang unserem guten Gegner der 1:0 Führungstreffer. Wir ließen und davon aber nur wenig beeindrucken und spielten weiter konsequent nach vorne. So konnte Ben Klenk kurze Zeit später zum 1:1 ausgleichen. Noah Wieland gelang dann in der Folgezeit der Treffer zum 2:1 Endstand.

Anschließend spielten wir gegen die SpVgg. Kleinaspach. Den Zuschauern auf der Tribüne wurde hier ein klasse E-Jugendspiel geboten. Es gab zahlreiche Strafraumszenen auf beiden Seiten und die Abwehrreihen waren immer wieder gefordert. Die besten Gelegenheiten auf Oberroter Seite vergaben dabei Noah Wieland und Enes Birol. So endete dieses hochklassige Vorrundenspiel 0:0 Unentschieden.

Als nächstes ging es nun gegen die SGM Auenwald. Wir drückten den Gegner sofort in die eigene Hälfte und konnten bereits nach einer Minute die 1:0 Führung erzielen. Auch im Anschluss ließen wir Ball und Gegner geschickt laufen und gewannen am Ende verdient mit 3:1 Toren.

Zum Abschluss ging es nun gegen den TSV Althütte. Wir begann wieder äußerts druckvoll und konnten uns schnell mehrere gute Torchancen erspielen. Umso größer war die Überraschung, als Althütte mit dem ersten Torschuss die glückliche Führung erzielte. Wir setzten weiterhin voll auf Offensive und erspielten uns Möglichkeit um Möglichkeit. Jedoch war immer ein Bein dazwischen oder es kratze irgendjemand den Ball von der Linie. Das Tor schien wie zugenagelt. Als man dann mit dem letzten Angriff das lang ersehnte Tor zum Ausgleich schießen konnte war dies leider zu spät, da 2 Sekunden zuvor die Sirene zum Spielende ertönte.

Man zog somit Aufgrund des schlechteren Torverhältnisses hinter Kleinaspach als Gruppenzweiter in das Halbfinale ein. Hier ging es nun gegen den TSV Michelfeld. Wir knüpften nahtlos an die gute Leistung an. Jedoch war dieses Mal unsere Defensive um Collin Welz, Fynn Benz und Edonis Halimi wesentlich mehr gefordert. Zur Mitte des Spiels gelang uns der nicht unverdiente 1:0 Führungstreffer. Allerdings schafften wir es nun nicht einen weiteren Treffer nachzulegen, da wir nun mit zunehmender Spieldauer immer hektischer wurden. So blieb es bis zum Schluss hoch spannend. Am Ende reichte es aber zum Sieg und zum Finaleinzug.

Gegner war nun wieder die SpVgg. Kleinaspach. Unsere Mannschaft spielte nun furios auf und war nicht zu halten. Unsere Offensive stellte den Gegner immer wieder vor unlösbare Aufgaben. So konnte Enes Birol binnen weniger Minuten einen herrlichen Doppelpack mit zwei strammen Weitschüssen erzielen.

Kleinaspach gab sich aber nicht auch und das Spiel wurde nun immer besser. Collin Welz musste nun in dieser Phase zweimal sein ganzes Können aufzeigen. Wir schalteten aber blitzschnell um präsentierten nun Konterfußball wie aus dem Lehrbuch. Einen dieser Konter nutze Noah Wieland zur 3:0 Führung. Wir spielten uns nun in einen wahren Rausch und hatten Torszenen im Minutentakt. Colin Turan schickte nun Noah Wieland noch einmal auf die Reise und dieser markierte seinen zweiten Treffer im Finale. Die zahlreichen Fans kamen aus dem staunen nicht mehr heraus. Man dominierte das Endspiel und gewann überlegen mit 4:0 Toren.

Nach dem Schlusspfiff kannte der Jubel keine Grenzen mehr und es bildete sich schnell eine riesige Jubeltraube in der Mitte des Feldes. Wir haben somit den ersten Hallenturniersieg in dieser Saison erreicht.

 

Euer Trainer M. Wieland

E-Jugend wieder in den Top 3

Letztes Wochenende waren unsere E-Jugendspieler beim 6. Dieter-Rücker-Hallenturnier in Ingelfingen im Einsatz.

Trotz, dass man auf mehrere Leistungsträger wie z. B. Noah Wieland, Finn-Luca Stein, Fabian Stürmer, Ozan Akkas, Ahemt Abdelrhim und Dorijan Hoti verzichten musste, erreichte man am Ende einen guten 3. Platz.

In unserem ersten Gruppenspiel ging es gegen den TSV Ilshofen. Wir starteten gut in das Spiel und hatten sofort mehr Ballbesitz und ließen den Ball gekonnt in den eigenen Reihen laufen. Jedoch gerieten wir durch zwei Unachtsamkeiten in der Defensive verdient mit 0:2 in Rückstand. Unserem Spiel tat dies aber keinen Abbruch. Wir spielten weiterhin ruhig und besonnen unser Passspiel. So konnte Enes Birol bis zur Mitte der Partie durch einen Doppelpack den 2:2 Ausgleich erzielen. Colin Turan gelang dann nach der Hereingabe von Fynn Benz und einem Durcheinander in der TSV Abwehr der 3:2 Führungstreffer. Ben Klenk sorgte dann kurz vor Ende mit seinem sehenswerten Distanzschuss zum 4:2 für den Endstand.

Als nächstes spielten wir nun gegen Braunsbach, die ihr Auftaktspiel mit 2:0 gewinnen konnten. In diesem Spiel konnten wir nicht mehr ganz an die gute erste Partie anknüpfen. Wir waren hier unkonzentrierter und unser Spiel wirkte zerfahren und hektisch. Dennoch gelang Fynn Benz noch in der Anfangsphase des Spiels nach einem schönen Lauf über die rechte Seite die 1:0 Führung. Wir schafften es aber in der Folgezeit nur selten gefährlich vor das Tor des Gegners zukommen und die Führung weiter auszubauen. So blieb das Spiel bis zum Ende spannend und Collin Welz sicherte uns kurz vor Ende mit einer klasse Parade den 1:0 Sieg.

Zum Abschluss der Gruppenphase ging es gegen die SGM Niedernhall/Weissbach. Hier begannen wir nun wieder wesentlich forscher und ließen den Gegner in der Anfangsphase kaum aus der eigenen Hälfte kommen. So konnte Enes Birol nach einer schönen Kombination mit Ben Klenk schon früh zum 1:0 für unseren FCO einschieben. Unsere Offensive spielte nun weiter munter nach vorne und erspielte sich mehrere gute Torszenen. Colin Turan gelang dann nach einer technisch feinen Einzelaktion und einem überlegten Anschluss die verdiente 2:0 Führung. Die Defensive um Edonis Halimi hatte nur in einer Szene das Nachsehen. Collin Welz aber konnte diesen Konter mit einer Klasse Aktion unterbinden. So blieb es am Ende beim 2:0 Sieg.

Wir waren somit mit 9 Punkten und 7:2 Toren souveräner Gruppensieger vor Braunsbach.

Im Halbfinale spielten wir nun gegen die Heimmannschaft, den SC Ingelfingen. Auch hier begannen wir äußerst forsch und hatten mehr Feld- und Spielanteile. Ingelfingen ging aber dann durch einen berechtigen Foulelfmeter mit 1:0 in Führung. Kurze Zeit später fiel dann das 0:2, jedoch ging hier aus Oberroter Sicht ein nicht geahndetes Foulspiel voraus. Wir gaben uns aber nicht auf und hatten nun unsere stärkste Phase. So traf Enes Birol nach einem herrlich ausgespielten Konter nur den Pfosten. Auch den Distanzschuss von Michael Knupfer nach einem Eckball konnte der Torhüter mit einer Klasse Parade entschärfen. Mitten in dieser Phase gelang dann unserem Gegner die 3:0 Führung. Auch hier ging eine unglückliche Schiedsrichter Entscheidung voraus und kurz vor Ende fiel dann noch der 4:0 Endstand. Das spiel war aber nicht so deutlich wie das Ergebnis.

Im Spiel um Platz 3 traf man dann auf die große Kreisstadt Künzelsau. Wir zeigten wieder unser gewohntes Bild und beeindruckten mit einem zielstrebigen und sicheren Passspiel. So konnten wir uns gleich zu Beginn des Spiels mehrere gute Tormöglichkeiten erspielen. Enes Birol ebnete uns dann mit seinem Doppelpack in diesem Spiel den Weg zum 2:0 Sieg. Unsere Abwehr um Edonis Halimi und Michael Knupfer stand in dieser Partie sehr sicher, so dass unser Torhüter Collin Welz kaum eingreifen musste. Am Ende ließen wir noch unzählige gute Chancen liegen und gewannen aber verdient mit 2:0 Toren.

Damit erreichten wir einen guten 3. Platz von 12 teilnehmenden Mannschaften.

Zum Schluss des Tages gingen wir noch gemeinsam im McDonald`s essen.

 

Euer Trainer M. Wieland

E-Jugend wird ohne Gegentor Turniersieger

Den zweiten Turniersieg in diesem Winter konnten unsere E-Jugendspieler am vergangenen Wochenende in Neuhütten feiern. Unsere 1. Mannschaft blieb über das gesamte Turnier dabei ohne Gegentor.

Den Auftakt machte unsere 2. Mannschaft in der Gruppe A gegen die Mannschaft aus Neckarsulm. Der spätere Gruppensieger und Finalteilnehmer erwischte uns dabei auf dem völlig falschen Fuß. So schafften wir es in den ersten Minuten nicht, in der Defensive ein geordnetes Spiel zu gestalten. Folgerichtig lagen wir nach kurzer Zeit mit 0:4 im Rückstand. Nach einer taktischen Umstellung wurde es nun besser und wir konnten nun auch in der Offensive mehrere gute Akzente setzten. Am Ende verloren wir aber verdient mit 0:5 Toren.

Anschließend ging es nun gegen den FV Sulzbach/Murr 1. Hier zeigten wir uns nun stark verbessert. Unsere Abwehr verteidigte nun wesentlich kompakter und unser Angriff kreierte mehrere gute Möglichkeiten. So gingen wir nach einem Eckball verdient mit 1:0 in Führung. Leider schafften wir es nicht, noch das ein oder andere Tor nachzulegen. Am Ende gewannen wir aber verdient mit 1:0 Toren.

Als nächstes spielte man gegen die Heimmannschaft, die SG Wüstenrot/Neuhütten. Auch hier spielten wir in der Defensive äußerst konzentriert und ließen kaum Chancen zu. Zum Bedauern der Trainer konnten wir in diesem Spiel unseren Stürmer nicht mehr so gut in Szene setzten, wie in dem Spiel zuvor. Am Ende gab es somit ein gerechtes 0:0 Unentschieden.

Zum Abschluss der Gruppenphase traf man nun auf den SV Sülzbach. Hier ging es nun um den Halbfinaleinzug. Wir legten von Beginn an forsch los und drängten den Gegner tief in die eigene Hälfte. Leider konnte der gegnerische Torhüter einen Sololauf unseres Stürmers gerade noch stoppen. In der nächsten Szene trafen wir dann nur den Außenpfosten. Sülzbach gelang mit einem herrlichen Distanzschuss die überraschende 1:0 Führung. Wir spielten aber weiterhin auf den Ausgleich und den Halbfinaleinzug. Kurz vor Ende gelang unserem Gegner aber nach einem Eckball der Treffer zum 2:0 Endstand. Wir schieden somit als Gruppendritter aus.

Unsere 1. Mannschaft spielte in der Gruppe B zum Auftakt gegen den TSV Zweiflingen. Wir spielten sofort äußerst konzentriert und ließen Ball und Gegner geschickt laufen. Trotz klarer Überlegenheit und unzähliger hochkarätigen Torszenen, dauerte es bis 5 Sekunden vor Ende des Spiels, bis das erlösende Tor zum 1:0 Siegtreffer fiel.

Anschließend spielte man nun gegen den TSV Löwenstein. Auch hier bot sich den Zuschauern wieder ein ähnliches Bild. Wir kombinierten uns äußerst geschickt und zielstrebig bis zum Strafraum des Gegners, doch dann vergaben wir leichtsinnig beste Torchancen. So blieb es auch in diesem Spiel bis zum Schluss spannend und wir gewannen nur mit 1:0 Toren.

Besser sollten wir es nun gegen den SC Michelbach/Wald machen. Wir übernahem von Beginn an das Kommando und ließen dem Gegner kaum Raum und Zeit um sich von unserem Angriffsdruck zu lösen. Unsere Spieler überzeugten mit sehenswerten Ball- und Passkombinationen, sowie mit herrlichen Angriffsvarianten. Wir gewannen am Ende auch in der Höhe völlig verdient mit 6:0 Toren und feierten somit den höchsten Sieg aller Mannschaften an diesem Tag.

Zum Abschluss spielten wir nun gegen den FV Sulzbach/Murr 2 und knüpften nahtlos an die gute Leistung an. Auch hier überzeugten wir wieder mit viel Ballbesitz, Zielstrebigkeit und einem Kurzpassspiel, sowie gepaart mit technisch feinen Einzelaktionen. Man gewann somit das letzte Gruppenspiel mit 4:0 Toren.

Wir zogen dadurch als Gruppensieger mit 12 Punkten und 12:0 Toren ins Halbfinale ein.

Gegner war nun der SV Sülzbach. Dieser Gegner sollte uns nun schon mehr abverlangen. Doch wir spielten wieder hoch konzentriert und ließen in der Defensive nichts zu. Unsere Offensivabteilung schaltete immer wieder blitzschnell um und setzte den Gegner dadurch mächtig unter Druck. Den Zuschauern boten wir dabei teils herrliche Spielzüge. Biss zur Mitte des Spiels hielt die Abwehr des SV Sülzbach stand, doch dann war unser Dauerpressing zu groß. Am Ende gewannen wir mit 3:0 und zogen verdient ins Finale ein.

Gegner hier war nun Neckarsulm. Das Finale entwickelte sich zu einem hochklassigen E-Jugendspiel. Beide Mannschaften versuchten ihre Stürmer in Szene zu setzten und verlangten sie dabei alles ab. Eine dieser Torszenen nutze unser Sturm für den viel umjubelten Treffer zum 1:0. Mit zunehmender Spieldauer wurden wir nun etwas hektischer. Am Ende spielten wir es dennoch souverän und sicherten uns unseren 2. Erfolgen bei den letzten drei Turnieren. Durch den 1:0 Sieg im Finale sind wir somit seit sieben Spielen und 58 Minuten ohne Gegentor. Anschließend nahmen wir alle einen großen Schluck Cola aus unserem Siegerpokal.

Am Samstagmorgen sind wir nun zu Gast bei Turnier in Fichtenberg. Hier geht es unter anderem gegen den TSV Gaildorf. Gerne möchten wir auch hier wieder ganz vorne landen.

 

Euer Trainer M. Wieland

Torfestival zum Auftakt in Welzheim

Nach dem Sieg in der Qualistaffel im Herbst stieg unsere E-Jugendmannschaft nun in die Kreisstaffel 01 auf. Zum Auftakt ging es gegen einen alten Bekannten und Vizemeister der Qualistaffel, nämlich den FC Welzheim.

Zu Beginn des Spiels begannen wir leider etwas unkonzentriert bzw. fahrlässig und überließen der Heimmannschaft das Feld, so musste unser Torhüter Collin Welz bereits in der 2. Minuten eine Chance des Gegners vereiteln. Den daraus entstandenen Gegenangriff spielten wir dann aber mustergültig zu Ende. Noah Wieland schickte Enes Birol nach feinen Zuspiel auf die Reise, dieser umkurvte gekonnt den Torhüter und schob locker zur 1:0 Führung ein. Nur fünf Minuten später konnte Noah Wieland einen herrlichen Angriff über die linke Seite nach Vorlage von Ben Klenk zum 2:0 nutzen. Wer nun dachte wir könnten das Spiel und den Gegner etwas beruhigen, der sah sich leider getäuscht. Eine Zeigerumdrehung danach kassierten wir durch einen direktverwandelten Freistoß den 1:2 Anschlusstreffer. Im Anschluss bot sich uns gleich die nächste gute Möglichkeit. Diesmal steckte Enes Birol den Ball herrlich auf Noah Wieland durch. Dieser traf im Anschluss jedoch nur das Außennetz. Kurz danach legte Noah Wieland den Ball mustergültig zu Enes Birol und dieser traf aus kurzer Distanz zum 3:1. Das Spiel ging aber immer noch hin und her. So konnte Welzheim bereits zwei Minuten später wieder den Anschlusstreffer erzielen. Nach einer unübersichtlichen Situation um Strafraum konnten wir den Ball nicht klären und er landete plötzlich im Tor. Dieser Treffer zeigte allerdings Wirkung bei uns und wir wirkten nun wie aufgerüttelt. In der 18. Minute wurde Enes Birol im Strafraum regelwidrig gestoppt. Den fälligen Elfmeter nutze er selbst zur 4:2 Führung. Wir ließen nun den Ball und Gegner geschickt laufen und hatten unsere stärkste Phase des gesamten Spiels. Welzheim konnte sich kaum von dem Druck lösen und wir erspielten uns nun mehrere gute Torchancen. Ein sehenswerter Distanzschuss von Colin Turan landete knapp neben dem Pfosten und nach einem Eckball konnte der gegnerische Torhüter den Schuss von Noah Wieland gerade noch über die Latte lenken. In der 22. Minuten setzte dann Colin Turan nach einem unserer besten Passkombinationen Enes Birol gekonnt in Szene und dieser traf zum längst überfälligen 5:2 für unseren FCO. Kurz darauf verfehlte der Schlenzer von Enes Birol denkbar knapp sein Ziel. Mit dem Pausenpfiff traf wiederrum Enes Birol nach starker Vorarbeit von Edonis Halimi zur verdienten 6:2 Führung. Dieser eroberte den Ball nach einem Zweikampf im Mittelfeld. In dieser Phase vor der Pause zeigten wir ein beeindruckendes Powerplay mit teilweise herrlichen Spielzügen und sicherem Kombinationsfußball.

Leider verloren wir nach der Pause wieder etwas den Faden und überließen zunächst wieder Welzheim das Feld. Dennoch gehörte und der 1. Abschluss in der 2. Hälfte. Nach schönem Zuspiel von Fynn Benz prüfte Colin Turan den Torhüter mit seinem Schuss. Nach 32 Minuten wurde Welzheim dann mit einem Eckball gefährlich. In dieser Phase waren wir nun wieder zu passiv und schafften es zu selten den Ball über mehrere Stationen zu spielen und dadurch Ruhe ins Spiel zu bekommen. Drei Minuten später kam Welzheim durch einen schmeichelhaften Elfmeter auf 3:6 heran. Wir berappelten uns nun wieder etwas mehr und kreierten vor allem immer wieder über die rechte Seite und Fabian Stürmer schöne Angriffe. Kurz darauf zwang dann eben dieser Fabian Stürmer den Gegner mit seinem Schuss zu einer Glanzparade. Nur zwei Minuten später bot sich wiederum Fabian Stürmer eine klasse Möglichkeit. Nach einer schönen Kombination verfehlte sein Schuss ganz knapp das Tor. Zehn Minuten vor Ende des Spiels markierte Noah Wieland nach feinen Pass von Fynn Benz das 7:3 für uns. Auch die nächste offensive Aktion gehörte wieder unseren Jungs. Nach einem Konter lief Enes Birol alleine auf den Torhüter zu, schaffte es aber leider nicht den Ball im Tor unter zu bringen. Eine Minute später waren es wieder Enes Birol und Fabian Stürmer, die mit ihrer hochklassigen Doppelchance kein Glück hatten. Den Schuss von Enes Birol parierte der Torhüter klasse und Fabian Stürmers Nachschuss strich um Millimeter am Pfosten vorbei. Etwas später sorgte Enes Birol nach Zuspiel von Dorijan Hoti mit dem 7:3 für die Entscheidung. Jedoch gelang Welzheim nach einem Fehler im Mittelfeld drei Minuten vor Schluss der Entstand zum 8:4.

Fazit: In der Offensive präsentierten wir uns bereits in einer klasse Form und ließen trotz der 8 Tore noch viele Möglichkeiten liegen. Jedoch zeigte sich die gesamte Mannschaft in der Defensivarbeit noch verbesserungsfähig und muss sich gegen stärke Teams noch steigern. Das nächste Spiel ist nun am 21.04.2018 um 13 Uhr zuhause gegen den SV Remshalden.

Euer Trainer M. Wieland

F-Junioren 2017/2018

Die Mannschaft mit Ihrem Trainerteam.

 

 

Gelungener Auftakt unserer F-Jugend!

 

Am Samstag, den 30. September 2017 war es soweit! Unsere F-Jugend startete mit ihrem 1. Spieltag beim SC Fornsbach in die Saison 2017/2018.

Dieser Spieltag wurde zur doppelten Premiere. Zum einen für die beiden Trainer Jochen Schmid und Benjamin Stecher, sowie die ehemaligen G-Junioren Ahmet Ilisik, Finn Stecher und Julian Schmid.

Aufgrund der tatsächlich teilnehmenden Vereine durfte jeder Verein mit zwei Mannschaften (einem 4er, sowie einem 5er Team) parallel am Spielbetrieb teilnehmen.

Für Oberrot II liefen Hannah Schäf (Torwart), Julian Schmid (Abwehr), Finn Stecher (Mittelfeld) und Ahmet IIisik (Sturm) auf. Die beiden Debütanten Ahmet und Finn durften sich sogar über ihre ersten Tore für die F-Jugend freuen.

Oberrot I trat mit den erfahrenen Spielern Adrian Dreher (Torwart), Nico Beißwenger (Abwehr), Erik Cooper (Abwehr), Erjon Bojaj (Sturm) und Firat Oymak (Sturm) an. Unbesiegt, mit einem Unentschieden, drei Siegen und den Mehrfachtorschützen Nico, Erjon und Firat, durfte zu Recht gefeiert werden.

Benjamin Stecher

 

 

 

Auswärtspleite in Winnenden

Unser zweiter Spieltag der Saison 2017/2018 stand im Schatten eines Missverständnisses in der Kommunikation zwischen dem ausrichtenden Verein und dem Verband.

Erschwerend kam hinzu, dass die F-Jugend aus Murrhardt erneut nicht zum Spieltag erschienen ist.

Der im Voraus ausgehändigte Spielplan für Samstag, den 7. Oktober 2017 wurde komplett über den Haufen geworfen.

Unser angereistes Team (Adrian Dreher, Hannah Schäf, Nico Beißwenger, Julian Schmid, Erik Cooper, Finn Stecher, Ahmet Ilisik und Firat Oymak) musste in zwei 4er Mannschafften getrennt werden.

Den fehlenden fünften Spieler wollten die anwesenden Vereine leihweise zur Verfügung stellen, was leider nicht konstant umgesetzt wurde. A

ufgrund dieses Durcheinanders wurde ein Spiel auch mit nur je vier Spielern pro Mannschaft angepfiffen – wohlgemerkt auf die gleiche Spielfeldgröße.

Die kurzfristigen Änderungen und der nicht ganz reibungslose Ablauf führten auch bei unseren Spielern zu Verunsicherung.

So konnten wir leider nicht an unsere Erfolgserlebnisse des vorhergehenden Spieltags in Fornsbach anknüpfen.

Nun gilt es nach vorn zu blicken und unsere Gegner beim nächsten Spieltag in Birkmannsweiler in die Knie zu zwingen.

 

Benjamin Stecher

 

 

 

 

 

 

Erfolgreicher Abschluss der Hinrunde!

Am Samstag, den 21. Oktober 2017 drehte sich für unsere F-Jugend alles um den letzten Spieltag der Hinrunde 2017/2018.

 

Unsere Spieler: Adrian Dreher, Nico Beißwenger, Julian Schmid, Erjon Bojaj, Firat Oymak, Finn Stecher, Ahmet IIisik und Erik Cooper wurden der Gruppe der 1. Mannschaften aller teilnehmenden Vereinen zugeordnet.

 

Bereits zu Beginn, im hart umkämpften Eröffnungsspiel, konnten wir gegen den Gastgeber aus Welzheim mit 2:1 den ersten Sieg verzeichnen.

Darauf folgte ein absolut überzeugender 6:0 Sieg gegen die Mannschaft aus Kaisersbach.

Die ersten Punkte mussten wir beim 1:1 gegen die Auenwälder abgeben.

Zum Abschluss standen wir den Spielern aus Birkmannsweiler gegenüber. Trotz Überlegenheit und dem Versuch, die dauerhaft lauten Anweisungen des gegnerischen Trainers und den mitgereisten Eltern aus Birkmannsweiler gegenüber ihren Spielern zu ignorieren, mussten wir den Spieltag mit einer sehr unglücklichen 2:3 Niederlage beenden.

Über Torerfolge freuen durften sich Erjon, Firat, Nico und Ahmet.

Insgesamt ist unsere Mannschaft wieder sehr überzeugend aufgetreten und hat sich an dieser Stelle nochmals ein dickes Lob verdient.

 

Benjamin Stecher

 
Zum Seitenanfang