Willkommen beim FC Oberrot 1928 e.V.

FC Oberrot als FSJ Einsatzstelle zertifiziert

FC Oberrot ist im Kreise der Einsatzstellen in den Freiwilligendiensten (FSJ) in Baden-Württemberg angekommen! Die Zertifizierung als FSJ Einsatzstelle ist abgeschlossen.
Wir freuen uns sehr, nun gilt es einen Freiwilligen für die Stelle ab Mitte August 2020 zu finden.

Bewerbungen bitte an info(at)fc-oberrot.de oder vorstand(at)fc-oberrot.de. Wir feuen uns über Ihr Interesse.

 

Zertifizierung und Ansprechpartner

Weitere Infos zur FSJ Stelle

Rückblick Jahresfeiern ZwanzigZwanzig

Rückblick auf die  Jahresfeiern des FC Oberrot

Was für tolle Feste. Der FC Oberrot bot in seinen zwei Jahresfeiern wieder ein abwechslungsreiches Programm. Nach der neuen FCO-Hymne und der kurzen Ansprache des Vorstandes Roland Bader begann das aktive Programm.
Tom Scheuermann und Herbert Kühner moderierten und führten das Publikum durch den Abend. Den Einstieg in das Programm machte die D-Jugend des Vereins. Michael Wieland hatte die Jungs wieder bestens vorbereitet. Wie anstrengend das Tanzen sein kann erfuhr der 2. Vorsitzende Jörg Koch bei der zweiten Jahresfeier. Er reihte sich bei der Zugabe bei den Jungs ein und kam nach der Vorstellung doch ziemlich verschwitzt von der Bühne. Nach den Ehrungen und Infos über die SGM Rottal (Jugendspielgemeinschaft) ging es mit der Karateabteilung weiter. Musikalisch mit einer guten Choreo unterlegt zeigten sie ihr Können und gaben gleichzeitig Einblick in das Training. Erstaulich, was in den verschiedenen Altersklassen beim Karate so alles geboten wird.

Susi Adolf und ihre Stepp-Aerobic-Gruppe feierte nicht nur 10-jähriges Bestehen, sondern gaben auch bei ihrer Vorstellung einen tiefen Einblick in ihr Training. 3 Tänze am Stück - mit einer dynamischen Choreografie - brachten super Stimmung in die Halle. So gut, dass die Damen nun auch am Fasching auftreten werden.

Beim Theaterstück "Hubertus Camping International" schafften es die Akteure Sandra Thalacker, Melanie Schneider, Corinna Hägele, Sabrina Kraft,  Steffen Gentner, Patrick Rauscher, Mathias Wieland und Patrick Paxian, das Publikum wieder über 90 Minuten in ihren Bann zu ziehen. Hinter der Bühne soufflierten Dirk Noller und Michael Wieland für das Team. In der Maske war Christine Bauer wieder voll gefordert, um die Schauspieler ihren Rollen den notwendigen Touch zu geben.
Bei der Feier am 18. Januar war der Autor der "Hubertus-Stücke" Peter Schwarz extra aus Stuttgart angereist. Er wollte sich persönlich einen Eindruck von den Darbietungen unserer Theatergruppe machen. Er fand es so toll, dass er sich für nächstes Jahr bereits wieder angekündigt hat.

Anschließend wurden in der großen Tombola bei jeder Feier noch über 30 Preise verlost. Erst kurz vor Mitternacht schloss das offizielle Programm. Aus war die Jahresfeier damit noch lange nicht, denn die Band „Hit Fire “ und Armin Vogt (1. Feier) spielten nun zum Tanz auf.

Das Küchenteam um Horst Krockenberger hatte an beiden Abenden wieder alle Hände voll zu tun. In der Zeit von 18:00 Uhr bis 21:00 Uhr wurden die Freitags und Samstags vorbereiteten Speisen komplett verputzt. Das rein ehrenamtlich arbeitende Team bringt die Speisen alle frisch zubereitet auf den Tisch. Damit das alles so hervorragend funktioniert möchte sich der Verein bei Horst Krockenberger und Susanne Specht besonders bedanken. Sie stehen an den beiden Wochenenden jeweils rund 30 Stunden in der Küche, planen und bereiten die Speisen vor. Dafür ein ganz besonderer Dank.

Roland Bader

Aktuelles

 
Zum Seitenanfang